29.03.12

Verkauf Short auf Zucker und Kauf Long

Laut Zyklus soll ein Tief Ende März, Anfang April entstehen. Dieser Tief sollte jedoch tiefer liegen als das Tief von Anfang März, aber höher als Ende Januar.
Dem Master 12 Chart zu Folge sollte in der 12. KW ein Wendepunkt kommen (hier war es ein Hoch) und die nächste Wende soll danach  in der 14. KW stattfinden. Zumindest, was die zeitliche Analyse betrifft, überschneiden sich die Ergebnisse.
Vom Preis her, hat Zuckerpreis das Niveau vom Zyklus noch nicht erreicht. Was nun ist wichtiger: der Preis oder die Zeit?
"Time is the most important factor" W.D. Gann
Im Bereich zw. 24,2 - 24,3 befindet sich im Mai 2012 Kontrakt eine Unterstützung: Tief vom 08.08.2011 und Hoch vom 24.01.2011 und auf diesem Niveau wurde Gestern an einem Doji gearbeitet, was ja die Unsicherheit seitens Bullen aber auch Bären bedeutet. Für die Bodenbildung ist es wichtig, dass die Kerze von Gestern bestätigt wird, also muss Schlusskurs oberhalb dieser Kerze erfolgen.
Mittlerweile liegt Preis bei 24,60 cent.
Auf das Szenario spekulierend, dass die Kurse jetzt Unterstützung gefunden haben (wie preislich so auch in der Zeit) verkaufe ich mein Short und kaufe Long.


Verkaufen Short DE000CK3M285 zu 2,22€
Kaufen Long DE000DZ8VDC4 zu 0,97€ und StoppLos zu 0,64.
Aus Moneymanagement ergibt sich eine Positiongröße von 100 St.





27.03.12

Stopps auf Zucker Short werden nachgezogen

Doppeltop wurde am 26.03.12 bestätigt und die zweite Short Position gekauft.

Zucker, Tageschart
Heute, im Laufe des Tages, wurde Erholung eingeleitet, welche bis 24,95 US Cent im Mai 2012 Kontrakt reichte. Dort gaben dann die Bullen Ihren Angriff auf und Zuckerpreis rutschte weiter in die Tiefe. Tagetief erreichte die Marke von 24,28 US Cent. Dort befindet sich Unterstützung aus dem Tief vom 08.08.2012.
Auch wenn ich davon ausgehe, dass Zuckerpreis mind. noch diese Woche weiter abwärts geht und mind. den unteren Bereich der Seitwärtsbewegung erreichen wird, möchte meine Short Positionen weiter absichern und SL auf Tageshoch von heute nachziehen.

SL für Short: 1,90€



24.03.12

Zucker: zweite Short Position mit SB

Short auf Zucker ist in dieser Woche noch nicht aufgegangen, aber auch läuft nicht gegen mich. Trade wird erst gegen mich laufen, wenn das Hoch vom 20.03 gebrochen wird und gerade dort liegt mein StoppLos. Fals zu diesem Durchbruch nach oben kommen sollte, werde ich mein Short auf Long wechseln, denn in diesem Fall wird Zucker Zyklus, zeitlich, ausser Kraft gesetzt und ich mich an die großen Gann'schen Zyklen halten muss. Dort enden die Seitwärtsbewegungen spätenstens Anfang April und Zucker geht bis Juni in die starke Trendphase. 
Mai 2012 Kontrakt
Diesem Szenario, zum jetzigen Zeitpunkt, gebe ich 40% Warscheinlichkeit. Viellmehr gehe ich davon aus, dass Zucker dem Zyklus nach unten folgen wird.
Interessant in dieser Hinsicht ist auch im Mai 2012 Kontrakt mögliche Umkehrformation: Doppeltop. Als Bestätigung dieser Formation muss Preis unter den Swingtief vom 22.03 fallen.
Ausgehend von diesem Szenario, möchte ich die Short Position erhöhen.


Short auf Zucker: DE000CK3M285
StopBuy: 1,61€
StopLoss: 1,30€ (auf beide Short Positionen)
Nach Moneymanagement ergibt sich Positionsgröße: 80 Stück

20.03.12

Verkauf Long auf Zucker

Für Mai 2012 Kontrakt war die Marke von 25,81 US cent ausschlaggebend.
Mai Kontrakt 1/2 Std Chart
Heute ging Preis über diese Marke drüber und tauchte dann wieder darunter ab = Bullenfalle???
Mein favorisierter Short wurde ausgeknockt.
Ausserdem, sollte Zucker auf Tagestief auch schließen, ergibt sich ein "Shooting Star" (jap. Candlestick).
Diese mögliche Bullenfalle veranlasst mich die Long Position sofort zu verkaufen und Short Position zu kaufen.


Verkauf Long 56 St zu 3,08€
Kauf Short DE000CK3M285 50St zu 1,61€. StopLoss auf Short setze ich auf 1,00€

18.03.12

Weitere Anpassung von StopLoss auf Zucker


Long lief bis jetzt sehr gut, dieser Verlauf jedoch ist immer noch innerhalb einer Seitwärtsbewegung. In diesem Fall, laut Gann Regeln, soll man gegen die Spitzen handeln.
Zyklen von Zucker: hier
Die großen Zyklen von Gann verweilen in einer Seitwärtsbewegung bis März, brechen, spätestens Mitte März aus dieser aus und gehen in eine trendgerichtete Bewegung über. Die Richtung dieser Bewegung ist zunächst nicht relevant. In Gegensatz dazu verweilen die geringe Zyklen in der Seitwärtsrange bis April, Mai.
Relevanter Zyklus von Zucker verweilt noch bis Juni in einer Seitwärtsbewegung.
Dabei ist folgender Verlauf interessant:
Hoch im Zyklus - Ende Februar, tatsächlich war dieser am 27.02. Danach ein Tief, laut dem Zyklus, in der ersten Märzwoche, tatsächlich am 12.03. Mitte März, laut dem Zyklus, entstand ein Hoch, welches auf dem gleichen Niveau war, wie das Hoch vom Ende Februar. Interessant ist, dass Mai Kontrakt am Freitag in der Nähe des Hochs vom 27.02 notierte. Zusätzlich sind dort zum einen die 3/8 Gann Linie und zum anderen die 1*2 abwärtsführende Winkellinie.
Zucker, Mai 2012 Kontrakt

Es kommt also alles darauf an ob diese Widerstände in den nächsten Tagen brechen können, was wiederrum ein starkes Kaufsignal wäre.
Die Kerze von Freitag ist ein Doji (jap. Candlestick), was die Unsicherheit bedeutet = Bullenkräfte = Bärenkräfte.
Die Kerze von Donnerstag ist außergewöhnlich groß und dazu mit steigendem Handelsvolumen, somit bietet diese Kerze mit dem Waist eine Unterstützung (50% oder 1/2 vom Kerzenkörper.)
Da bei Zucker die 50%e Wahrscheinlichkeit besteht nach oben auszubrechen, werde ich mein Long nicht sofort verkaufen, sondern StopLoss nachziehen und zwar unterhalb von Waist. Sollte Preis in den nächsten Tagen tatsächlich darunter fallen, werde ich ausgestoppt und gleichzeitig wird die Short Position eingegangen.

StopLoss auf Long DE 000CK22P01 auf 2,75
StopBuy Short DE000GS7QD61  auf 2,65 und StopLoss 2,14

15.03.12

StopLoss für Zucker wird angepasst

Zucker ging heute um 4,5% nach oben und erreichte 25,50 cent in Kassa.
Das veranlasst mich StopLoss auf Einstandspreis zu erhöhen.


13.03.12

Dt. Bank flatt / Zucker Long


Short auf Dt. Bank wurde ausgestoppt


Die Spekulation auf fallende Kurse bei der Dt. Bank ist nicht aufgegangen. Gestern, durch StopBuy, wurde die Position eröffnet, um heute wieder ausgestoppt zu werden. Durch den richtigen Moneymanagemt haben sich jedoch die Verluste in Rahmen gehalten.


Durch den Ausbruch über den Widerstand ist der Aktie zunächst bis 38€ Weg frei.
__________________________________________________________________________________

Long auf Zucker

Mein nächster Trade widmet sich wieder meinem Lieblingsmarkt - Commodity.
Zucker erreichte gestern den aufwärtsführenden Anglekanal, fand Unterstützung und bildete Umkehrkerze. Heute wurde diese Kerze bestätigt. Somit gehe ich sofort Long auf Zucker.
Nach Moneymanagment ergibt sich, bei Kauf zu 2,06€ und StopLos bei 1,52€  folgende Positionsgröße:


Kauf Long auf Zucker: DE 000CK22P01
Kauf: 2,06€
StopLoss 1,52€



10.03.12

Deutsche Bank - Short

Aktienzyklus, welches am 11.02.2012 begann, wird am 13.03 exakt, somit rechne ich auf dem Aktienmarkt mit einer Korrektur, die unter Umständen bis Anfang April dauern kann.
Darüberhinaus, wie ich hier erwähnte, weißt auch BMI Indikator auf mögliche Korrektur hin. Das hat mich veranlasst die Werte auszusuchen, die eine mögliche Umkehrformation aufweisen. So eine Formation muss auch in der Nähe eines Widerstandes stattfinden. 
Deusche Bank

Deutsche Bank fand in der Nähe von abwärtsführenden Winkellinie, sowie dem Bereich (35,5€-36€) wo am 30.11.10 und 18.07.11 Tiefs entstanden und somit jetzt einen Widerstand bieten.
Sollte das Hoch vom 02.03 weiterhin als Widerstand fungieren und Kurs von Deutsche Bank im weiteren Verlauf die Marke von 33,20 nach unten verlassen kann, wird Doppeltop entstehen, mit einem mind. Ziel von 30,50€
Die erste Short Position (StopBuy) möchte ich dann eingehen, wenn das Tagestief von Freitag, den 09.03 unterboten wird, dabei wird in diesem Fall StoppLos auf das Tageshoch vom 02.03 gesetzt.

Short auf Deutsche Bank: DE000BP1TSY9
StopBuy - 0,40€
StopLos - 0,27€
Short auf Deusche Bank
Aus Moneymanagement ergibt sich Positionsgröße = 230 Stück