20.01.13

Cotton


Bei Baumwolle ist mittlerweile auch langfristig, Aufwärtstrend aufgetaucht, weiter höher anzeigend: Das Hoch vom 31.08.2012 wurde gebrochen. 
Baumwolle, Tageschart

13.01.13

Dax and Facebook



Dax
Derzeit spricht noch alles dafür, dass die Aktienmärkte weiter steigen werden. Die Begründung habe ich auf dem Chart 1 markiert. 
Bild 1 - Dax Tageschart
Auch nach Murrey sollten die Kurse bald aus dem Konfliktgebiet bald ausbrechen und schnell bewegen.

Dax mit Murrey-Math
 Diese Möglichkeit entspricht auch den Zyklen, die ich in diesem Post veröffentlichte.

Facebook
Die Strategie nach Murrey-Math (siehe Post) ist hier voll aufgegangen: Kaufen an 0/8. Es ist jetzt an der Zeit die Stop Los zu erhöhen, da Aktienpreis auf 8/8 zu bewegt. Hier ist ganz wichtig zu beobachten, was die Preise an der 7/8ten machen werden. Den die Regel besagt: bewegen sich die Kurse rasch auf die 7/8te zu und prallen dort ab, wird eine schnelle Korrektur erfolgen. Daher ist es wichtig zu beobachten ob bei 33,20$ eine Umkehrkerze (Candlestick) erscheint. 
Facebook

06.01.13

Dow Jones cycles for 2013


In diesem Post möchte ich mich mit den Zyklen für Aktienmärkte auseinander setzen. Als Grundlage habe ich Dow Jones genommen, da dort mehr Daten für die Analyse vorhanden sind.

Bei der Analyse habe ich mir, als Grundlage, die Zyklen ausgewählt, welche nach Gann die wichtigsten sind. Um primär Trend festzustellen begrenze ich meine Analyse lediglich auf die „großen Zyklen“: 20 Jahre, 30 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre und letztendlich 84 Jahre Zyklus. Dabei bildete ich von 20, 30, 40 und 50 Jahreszyklen, den gewichteten Durchschnitt: je länger der Zyklus, desto mehr ist es auch in der Formel gewichtet.
Zyklen 6 Jahre: 2007-2012

Im diesem Chart habe ich die Daten für die letzten 6 Jahren erhoben, um zu sehen in wieweit diese Analyse Ergebnisse liefern kann. Mit Blau – Durchschnitt der „Großen Zyklen“ Hier ist interessant, dass in den letzten 3 Jahren die Trefferquote, was die Richtung betrifft, recht gut ist. Es geht sogar soweit, dass man damit auch die wichtigen Umkehrungen im Trend feststellen kann. Die Abweichungen kommen in den ersten 3 Jahren: 2007 bis 2009, da dort zwar Hochpunkt mit dem Zyklus übereinstimmt, das Tief jedoch nicht: tatsächlicher Tief kam 1,25 Jahren später. Ich gehe davon aus, dass dafür mir die Daten für den 84 Jahre Zyklus fehlen. Ich brauche dafür Verlauf des Dow Jones in den Jahren 1923 bis 1925, bzw. bis 1928, um bis 2012 die Analyse zu vervollständigen. Diese Daten konnte ich nicht auffinden. Mir liegen erst die Daten ab 1929 vor und damit kann ich mit dem 84 Jahre Zyklus erst im 2013 arbeiten.
Zyklen 2011 - 2013

Im nächsten Chart ist wieder Durchschnitt der „Großen Zyklen“ abgebildet (blau), für die Jahre 2011 bis 2013. Mit rot ist tatsächlicher Verlauf. Dort ist gut zu sehen, dass Dow Jones bis in die Kalenderwoche 21 einen Aufwärtstrend aufnimmt, danach 5 Wochen Korrektur vollziehen müsste, um dann noch stärker bis Kalenderwoche 41 weiter anzusteigen.
84 Jahre Zyklus für 2013

Im nächsten Chart ist 84 Jahre Zyklus abgebildet. Hier macht dieser Zyklus sein letztes Hoch in der 35 Kalenderwoche. Danach soll für ca. 3 Jahre ein Bullenmarkt eintreten.

Also, wenn die Zyklen soweit stimmen könnte man in der ersten Hälfte 2013 weiterhin mit steigenden Kursen auf dem Aktienmarkt rechnen. Erst zw. Ende August – September sollte man auf die Umkehrung des Trends achten.