31.08.13

Can the markets still rise?


Nach einer langen Pause möchte ich endlich die Arbeit an meinem Blog wieder aufnehmen.
Zu Beginn greife ich mein Post vom 06.01.2013 auf. Dort schrieb ich, dass die Aktienmärkte weiter steigen sollen und erst im August – September eine mögliche Umkehrung erfolgen könnte.
Cycle Chart
Zu bemerken ist, dass die durchschnittliche große Zyklen von dem Verlauf des 84 jährigen Zyklus abweichen, denn dieser macht sein letztes Hoch Ende August und ab da beginnt 3 jähriger Bärenmarkt. Die durchschnittlichen großen Zyklen bewegen sich noch für ca. 6 Wochen weiter Aufwärts und erst in der 41 Kalenderwoche beginnt auch dort der Abstieg. Was hier tatsächlich auf uns zu kommt, werden dann die Ereignisse zeigen.
Dax

Kurzfristig gehe ich von weiter steigenden Kursen aus, auch wenn in den nächsten Tagen die Kurse weiter fallen sollten. Hier müssen noch fast alle Indizien die wichtigen Unterstützungen nach unten erreichen und diese auch bestätigen. Die Erreichung dieser Winkellinien muss auch im bestimmten Zeitfenster erfolgen, damit sich Preis und Zeit wieder ausgleichen.
Warum gerade Anfang nächster Woche? Auf die Berechnung des möglichen Tiefs habe ich mich beim Dow Jones auf folgende Tiefs, bzw. Hochs bezogen:
Low 04.10.2011; High 01.05.2012; Low 04.06.2012; High 05.10.2012 und High 02.08.2013.
Der von mir zu erwartende Tief in der nächsten Woche wird eher sekundär, da alle Indizien mittlerweile wichtige Winkellinien gebrochen haben und somit auf die Schwäche des Marktes zeigen, was wiederrum bestätigt, dass bald (Oktober/November) mind. eine große Korrektur erfolgen kann.
Fazit: kurzfristig erwarte ich in der nächsten Woche eine Bodenbildung und Umkehrung der Märkte nach oben. Diese Aufwärtsbewegung erwarte ich bis Oktober.