21.10.13

Is time now for a correction?

Laut Square of nine gleicht sich Preis mit der Zeit am 18.10 bei 8860 Punkten und am 19.10 / 21.10 bei 8912 Punkten.
Nun ist es beim Dax so weit.
Dax, Quadratur des Preises und der Zeit
Schafft es tatsächlich in den nächsten Tagen durch sein Widerstand zu brechen, ist alles bis ca. 9.000 Punkten frei.
Zum jetzigen Zeitpunkt stelle ich so ein Ausbruch zunächst in Frage.
Die Kerzen der letzten zwei Handelstagen weisen auf eine bullische Atmosphäre hin. Schaut man jedoch Verlauf dieser Tage vom FDAX (DAX Future) ab, so könnte man dort eher eine gedämpfte Stimmung erkennen: 3 Tage - Doji.
Dax Future
Auch wichtige Zyklen zeigen auf die 43 Kalender Woche hin, dass dort mit einer Umkehrung zu rechnen ist. Dabei bilden die "großen Zyklen" in dieser Woche einen Hoch, um danach bis in die 47 Kalender Woche zu korregieren.
Zyklen
Fazit: ich persönlich halte die Wahrscheinlichkeit, zu diesem Zeitpunkt, für eine Korrektur für hoch, so lange die Kurse noch unterhalb des Widerstandes zw. 8860 und 8912 befinden.

16.10.13

Aims reaches. Price = time

Chart vom 29.09.2013
Meine Vermutungen, bezüglich des Dax Verlaufs, beschrieben in den Posts am 20.09.2013 und 29.09.2013 erwiesen sich als treffend.
Dax Tageschart, Stand 16.10
Die Ziele, die ich favorisierte, wurden bis jetzt fast erreicht. In den nächsten Tagen wird es interessant sein, wie sich Preis weiter entwickelt, den sollte Dax bis spätestens Montag nächster Woche, also 21.10.2013 die Marke von max. 8912 erreicht haben und diese nach oben nicht brechen, gleicht sich Zeit und Preis an diesen Stellen aus.
Laut Square of nine gleicht sich Preis mit der Zeit am 18.10 bei 8860 Punkten und am 19.10 / 21.10 bei 8912 Punkten. Mit anderen Worten könnte man hier eine Trendänderung erwarten. Ob das lediglich eine Korrektur sein könnte oder komplette Umkehrung geht aus dieser Tatsache noch nicht aus.
Hier halte ich mich an errechnete Zyklen, die im Dow Jones herrschen, den spätestens ab der 43 Kalender Woche neigen Zyklen nach unten... in einem Crash artigen Tempo.
Zyklen
Aber auch aus der fundamentaler Sicht sehe ich aus zum jetzigen Zeitpunkt keine Gründe dafür, dass die Kurse noch weiter steigen können. Allen Voran ist die Krise, die in Amerika sich anbahnt und Ende ist nicht in Sicht. Sollte die Krise sich tatsächlich verschärfen, kann ich mir gut vorstellen, dass Crash, welcher aus dem 84 Jahre Zyklus abgeleitet wird, tatsächlich 2-3 Jahre Bärenmarkt mit sich bringen wird.
Aber auch wenn die Parteien in Amerika noch in letzter Minute sich einigen könnten, würde ich behaupten, dass diese Einigung so weit in den Kursen bis jetzt eingepreist wurde und es zu einer länger dauernden Korrektur kommen wird - auf dem Chart, Durchschnitt der großen Zyklen.

07.10.13

Correction to an end or beginning of the fall??

Wir sind nicht mehr weit von dem Zeitraum, wo freier Fall an den Aktienmärkten beginnen müsste, jedoch zeigt der Durchschnitt der Großen Zyklen noch ein mal nach oben. 41 Kalender Woche zeigt, dass hier, in der Zeit eine Umkehrung werden sollte...
Zyklen
Dax
In diesem Zusammenhang ist jetzt wieder Quadratur des Preises und der Zeit interessant.
Zählt man zum Tief 05.06.2012 360°+120°, so bekommt man Datum 04.10.2013. Zum Hoch 22.10.2013+135°=05.10.2013.
Und wo ist der Preis für diese Expreme?
Dax, Quadratur von Preis und Zeit
270° Winkel aus dem Tief 05.06.12 liegt bei ca. 8446, was übrigens auch gleichzeitig das Niveau vom 14.08.13 ist. Was wiederrum ein Unterstützung bietet.
0° vom Hoch 22.05.2013 hat Dax heute zwar nach unten durchbrochen, schaffte aber wieder oberhalb dieser Marke zu schließen.
Hier ist wieder zu erwähnen das Gap (Window) welches für den Dax eine Unterstützung bietet.
Dax, Tageschart
Fazit: für eine letzte Erhollung sehe ich zum jetzigen Zeitpunkt noch eine Möglichkeit, wobei diese dann die letzte sein müsste!!!