07.12.14

Cycle analysis for 2015

Nach dem ich festgestellte, dass 45 Jahre Zyklus wenig Einfluss hat als vermutet, nahm ich in meiner Zyklusanalyse dieses Jahr komplett heraus.
Ferner stellte ich fest, dass Dow Jones neigt dazu um mehrere Wochen (derzeit 7) Bildung von Hochs und Tiefs zu verzögern. Diese Annahme habe ich im Chart gekennzeichnet.
Allgemein sehe ich aus der Zyklusanalyse für 2015, dass dieses Jahr an Intensität nach oben, den Anstieg seit 2009 sogar übertreffen könnte. Folgt man dem 90 jährigen Zyklus weiter, erkennt man, dass die Aktenbörsen auch 2016 weiter steigen könnten...
Gann`sche Zyklen
Zyklen
Würde man jetzt aus der Annahme ausgehen, dass Dow Jones tatsächlich derzeit mit einer Verzögerung von 7 Wochen seine Hochs und Tiefs ausbildet, könnte man von einem weiteren Anstieg bis Kalender Woche 2/2015 rechnen, danach eine mehrwöchige Korrektur und im Anschluss weiterer Anstieg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen