09.01.15

Deutsche Wohnen

Interessante Aktie liegt gerade bei mir auf dem Tisch: Deutsche Wohnen.
2006 wurde Allzeithoch bei 63,70€ gemacht. Bis 2008 sinkte Kurs bis 3,642€. Damit liegt Gravitätszentrum oder 1/2 Gann Linie bei ca. 33,70€.
Gann sagte, dass man die Aktien, die unter dem "Gravitätszentrum" notieren eher shorten soll. Allgemein neigen solche Aktien dazu bis zur 1/2 Linie zu steigen und dann wieder zu fallen". So weit zu Theorie. Meine Untersuchungen ergaben, dass es sehr oft vorkommt, dass diese Linie in einer Bullenkopagne brechen kann, dann geben die Kurse nach - korregieren, um später diese Linie zum zweiten Mal zu brechen und weiter aufwärts zu gehen. Aber nehmen wir an, diese Aktie hat Luft bis 33,70€. Das würde bedeuten, dass hier noch ein Potenzial von ca. 60% vorliegt.
Aber schauen wir diese Aktie weiter an. Nach dem im November 2008 ein Allzeittief gemacht wurde, erholte sich Kurs und machte rasch ein Hoch im April 2009 bei 16,84€. Mit dem nächsten Punkt bekommen wir neue Gann Linien und somit neuen Quadrat.
Deutsche Wohnen, Monatlich
Achtet bitte darauf, dass im August 2014 Kurs dieser Aktie, Hoch vom April 2009 gebrochen hat, dann korregierte und brach im Oktober 2014 erneut die Marke und geht derzeit weiter aufwärts. Damit verlängern wir vorheriges Quadrat weiter nach oben.
Meine Untersuchungen ergaben, dass wenn "alte, wichtige Hochs" brechen, die Kurse min. das Doppelte weiter aufwärts gehen. Somit würde 1+1 Gann Linie oder 200% bei ca. 30€ liegen. Achtung!!! Gravitätszentrum liegt bei 33,70€
Damit würde ich behaupten, dass langfristig Kursziel bei dieser Aktie zw. 30 und 34€ läge....
Das ist aber noch nicht alles. Schauen wir uns die Marke 1+1/2 Gann Linie, oder 150%. Diese liegt bei ca. 23,50€. Was haben wir noch in der Nähe? Richtig, die 1/3 Gann Linie (33,33%) zw. ATH und ATL. 1+1/2 ist ja quasi 1/2 Gann Linie im neuen Quadrat, mit gleichen Eigenschaften wie "normale" 1/2 Gann Linie.
Jetzt lasset uns mal weiter denken. Würde Kurs tatsächlich weiter steigen und Bereich um 23,50€ brechen, heißt es, dass Kurs auf die 1+1 Gann Linie steuern möchte, vorher aber eine "größere" Korrektur vollziehen müsste.
Damit würde ich folgende These auflegen: Langfristiger Kursziel bei dieser Aktie liegt bei 33-34€, mit einem Zwischenziel bei ca. 23,50€.

Aber auch das ist nicht alles. Schauen wir uns Tageschart, langfristig an.
Deutsche Wohnen, Tageschart
Viele fragen sich, warum die Märkte so volatil geworden sind. Ganz einfach, viele Werte wechseln gerade Winkellinie, die sie "normal" folgen. Das betrifft auch die Indizien.
Achtet bitte darauf, wann und wo im letzten Chart die Aktie von Deutsche Wohnen "schneller" geworden ist.
Rot markierte Linie (1x1) folgte Kurs bis in den Bereich ca. 15,625€. Als Kurs darüber gesprungen ist, wurde Steigung "steiler". Warum?
Ganz einfach. Hier kommt Murrey-Math ins Spiel. Murrey spricht über "Preis-Basis". So lange Kurs unter 12,5€ bleibt ist hier Basis gleich zw. 6,25 und 12,5€ und damit folgt Wert einer bestimmten Winkellinie.
Nächste Oktave ist zw. 12,5 und 25€. Laut Murrey ist diese Oktave erst erreicht, wenn Kurs die 2/8te dieser Oktave überquert hat. 2/8te befindet sich bei 15,625€!!!
Das heißt, dass die Aktie automatisch über diesen Wert "schneller" laufen muss.
Die nächste "Umstellung" erfolgt bei 28,125€
Deutsche Wohnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen