14.11.15

Zucker, Update 14.11.2015



3/8te Gann Linie ist dafür bekannt, dass an dieser Linie überwiegend Seitwärtsbewegungen beginnen und so wird mich nicht wundern, dass auch Zucker, März 2016 Kontrakt, hier eine länger andauernde Korrektur / Konsolidierung beginnen können. Wünschenswert wäre natürlich Bullenflagge.


Bis Freitag, den 13.11 andauernde Aufwärtsbewegung endete mit einem Bearish Doji. Das wäre ja auch kein Problem, da diese Umkehrkerze bei Zucker nicht immer als zuverlässiges Indiz ist. Viel interessanter ist „Master Chart of 360° and Square of nine“. 13.11 liegt in 225° vom Tief 31.03.2015. Dieses Tief ist sekundär, also auch Wendepunkte müssten sekundär sein. Aus Square of nine liegt dazu gehörige Preis auf 30° Winkel bei 15,10 US Cent. Hoch am 13.11 erfolgte bei 15,26 und Schlusskurs bei 15,04. Das bedeutet, dass am Freitag Preis und Zeit ausgeglichen wurde, aber keine weitere Ziele nach oben „aktiviert“. Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass in der nächsten Woche, so lange 15,10 nicht mit Schlusskurs gebrochen wird, eine weitere Abwärtsbewegung beginnen könnte.
Nach Master Chart of 360° liegen die nächsten wichtige Zeitpunkte am 23.11 (90° vom Tief 24.08) und 21.11 (60° vom Tief 22.09) – das sind primäre Wiederstände / Unterstützungen in der Zeit. Preisliche Unterstützungen in diesem Fall aus Square of nine – 13,61 US Cent, bzw. 13,83 – 13,24 US Cent.
Diese Ergebnisse führen zu der Annahme, dass Zuckerpreis in der nächsten Woche weiter tiefer notiert und bis Ende der Woche, wieder die Tiefs von 09.11 erreichen würde. Im Bereich der 1x1 Angle müsste dieser Rückgang eine Unterstützung finden und den letzten Tief bilden und damit mögliche Bullenflagge vervollständigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen